ganzheitliches handeln

Die Medienproduktion, insbesondere die Printproduktion, zählt zu den Branchen mit hohem Energie- und Rohstoffverbrauch. Und Medien beeinflussen gesellschaftliche Werthaltungen. Es reicht daher nicht zu sagen: Werbung wirkt!

Aus einer nachhaltigen Perspektive ist den Nebenwirkungen genau soviel Aufmerksamkeit zu schenken. Eine Lösung, die zukunftsfähig sein will, muss Aspekte berücksichtigen, die über die kommunikative Leistung hinausgehen – in ökonomische, ökologische und soziale Bereiche. Deshalb setzen wir uns nicht nur für die laufende Verbesserung von Umweltstandards ein, sondern unterstützen innovative wirtschaftliche Ansätze wie die Gemeinwohlökonomie.

Darüberhinaus fördern wir das Konzept unternehmerischer Verantwortung (Corporate Social Responsibility, kurz: CSR) durch Mitgliedschaft und Mitarbeit bei der Vereinigung respACT Austria - der Unternehmensplattform für CSR und Nachhaltige Entwicklung - sowie dem neugegründeten CSR Circle.

Als Mitglied der WWF CLIMATE GROUP setzen wir uns ambitionierte Klima-Ziele und tauschen uns gemeinsam mit dem WWF und anderen Partnerfirmen über momentane Entwicklungen und Möglichkeiten aus. 

Neben den Auswirkungen auf unsere Umwelt und die Natur, wollen wir die Aufmerksamkeit verstärkt auf unser Handeln in Alltag und Beruf richten. Wir setzen uns aktiv für ein bewussteres ökonomisches Handeln und Denken auf allen Ebenen ein.

Auch Achtsamkeit kann durch ganz konkrete Übungen kultiviert werden. Gelegenheit dazu bieten die Achtsamkeits- und Meditationsabende des Netzwerks Achtsame Wirtschaft, Regionalgruppe Melk, die regelmäßig von Ernst Gugler veranstaltet werden.

Die wichtigste Voraussetzung für Kommunikationslösungen made in Melk ist daher ganzheitliches Denken. Dieses Denken prägt all unsere Leistungen, unsere großen und kleinen Entscheidungen und nicht zuletzt unseren Slogan:

gugler* denkt weiter.

gugler cross media Facebook

gugler cross media Twitter

gugler cross media Youtube