Es gibt viele Wege, CO2 einzusparen. Durch die etwas exponierte Lage des Melker Stammhauses und einen zweiten Standort in Wien kommt dem Thema Mobilität besondere Bedeutung zu. Mit der Koordination verschiedener Maßnahmen wurde eigener Mobilitätsmanager im Haus beauftragt.

Folgende Maßnahmen wurden bereits umgesetzt:

  • Durchführung einer Mitarbeitermobilitätsbefragung als Entscheidungshilfe für weitere Investitionen im Bereich Mobilität
  • Forcierung von Bahnfahrten (Firmen-Bahncard der ÖBB Veinbarung mit einem Carsharing-Unternehmen)
  • Anschaffung von Elektrorollern
  • Installierung einer Elektro-Tankstelle
  • Installierung eines Leihradl-Standortes direkt am Firmengebäude
  • Klimaneutrale Flugreisen. Reisen, die sich nicht mit einem anderen Transportmittel als dem Flugzeug bewältigen lassen, werden klimaneutralisiert.
  • Anleitung zu einem CO2-sparenden Fahrstil. Spritspartipps sind im Intranet dokumentiert und kommuniziert.
  • Ökologischer Einkauf von Zubehör bzw. Verschleißteilen für den gesamten gugler*-Fuhrpark, z. B. Leichtlaufreifen, Longlife-Öle.
  • Förderung von Fahrgemeinschaften. Um Mitarbeiter-/innen, die sich zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen, ein kleines Privileg zukommen zu lassen, wurden am Standort Melk die besten Parkplätze für Fahrzeuge von Fahrgemeinschaften und Fahrzeuge mit niedrigen Emissionswerten (bis 120 CO2/km) reserviert.
  • Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Aufgrund des 2009 geplanten Neubaus des Melker Bahnhofs hat gugler* versucht, durch Kontaktaufnahme mit der ÖBB und der Stadt Melk hier Möglichkeiten für die Verbindung zwischen Bahnhof und Firmenstandort zu finden. Eine zufrieden stellende Lösung konnte bis dato nicht gefunden werden.
  • Vermeidbare Kilometer einsparen: Mitarbeiter/-innen, die ihre Arbeit vom Schreibtisch aus erledigen können, haben bereits seit mehreren Jahren die Möglichkeit, Home-Office- Tage einzulegen.
gugler cross media Facebook

gugler cross media Twitter

gugler cross media Youtube