Unser Motto „gugler* denkt weiter“ fasst eine Vielzahl von Überlegungen und Maßnahmen zusammen, die die Basis unseres Unternehmens, unserer Dienstleistungen und Produkte bilden.
Wir von gugler* bekennen uns zu der gesamtheitlichen Verantwortung, die die Herstellung von nachhaltigen Druckerzeugnissen im ökologischen, ökonomischen und sozialen Bereich mit sich bringt und sind beständig dabei unsere Produkte und unsere gesamte Arbeitsumgebung in dieser Hinsicht weiterzuentwickeln. Jeder der bei gugler* druckt, nutzt alle ökologischen Vorteile dieses nachhaltigen Umfelds:

Ökologisches Gebäude
Der im Jahr 2000 aus Stampflehm, Glas und Holz errichtete Neubau, der neben der Nutzung modernster Umwelttechniken auch hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht wurde, gilt mittlerweile als Vorzeigebeispiel zeitgenössischer Industriearchitektur und wurde dafür auch mit dem Niederösterreichischen Holzbaupreis 2000 ausgezeichnet. Mehr zur Architektur

Biodiversität
gugler* betreibt öko-faunistisches Monitoring und setzt erste Maßnahmen zur Erhöhung der Artenvielfalt am Betriebsstandort: Der Forschungsverein Lanius hat 2009 eine Erhebung der Artenvielfalt am Betriebsstandort vorgenommen und in einem öko-faunistischem Arbeitsbericht dokumentiert. Davon abgeleitet wurden mehrere konkrete Maßnahmen, die teilweise bereits umgesetzt wurden, z. B. die Installation von Nistkästen für Vögel und Fledermäuse oder die Optimierung des Biotops. Verschiedenste Insektenarten finden seit dem Frühjahr 2010 im neu errichteten Nützlingshotel Unterschlupf.

Qualifizierungsverbund Momentum
Gelebte Nachhaltigkeit entsteht aus einem Bewusstseinswandel. In der Wirtschaft stehen wir vor der Herausforderung, diesen Entwicklungsprozess in unseren Unternehmensalltag zu integrieren. Dabei gibt es auf allen Ebenen viel zu lernen. Aus diesem Grund startete gugler* schon im Jahr 2010 die Initiative zur Gründung eines neuen Qualifizierungsverbundes, in dem sich branchenübergreifend Unternehmen zusammenschließen können, um ihren Mitarbeiter(inne)n ein attraktives Weiterbildungsprogramm mit dem Fokus ganzheitlicher Nachhaltigkeit anzubieten. Mehr zu Momentum

Ganzheitliches Handeln
Ganzheitliches Handeln für sinnvolle Lösungen: Die Medienproduktion, insbesondere die Printproduktion, zählt zu den Branchen mit hohem Energie- und Rohstoffverbrauch. Und Medien beeinflussen gesellschaftliche Werthaltungen. Es reicht daher nicht zu sagen: Werbung wirkt! Aus einer nachhaltigen Perspektive ist den Nebenwirkungen genau soviel Aufmerksamkeit zu schenken. Eine Lösung, die zukunftsfähig sein will, muss Aspekte berücksichtigen, die über die kommunikative Leistung hinausgehen – in ökonomische, ökologische und soziale Bereiche. Deshalb setzen wir uns nicht nur für die laufende Verbesserung von Umweltstandards ein, sondern unterstützen innovative wirtschaftliche Ansätze wie die Gemeinwohlökonomie. Mehr zu Ganzheitlichem Handeln

Ökostrom
Der Strombedarf des gesamten Medienhauses wird seit Beginn an mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt. Ein erhebliches Stromeinsparpotenzial wurde 2007 durch die frühzeitige Abschaltung von Monitoren während Leerlaufzeiten und die Umstellung der IT-Infrastruktur auf sogenannte Thin Clients verwirklicht. In Summe konnten dadurch rund 1.900 kWh im Jahr eingespart werden. Mehr zu Ökostrom

Bioküche mit Bio-Gemüsegarten
Einen hochwertigen Beitrag zur Ernährung und zum Wohlbefinden unserer Mitarbeiter/-innen liefert die gugler*-Bioküche. Täglich wird ein frisch gekochtes, oft vegetarisches Bio-Menü zum Selbstkostenpreis angeboten. Bei den Zutaten wird großes Augenmerk auf die regionale Herkunft gelegt. In der Saison 2010 wurde in Kooperation mit Helmut Butolen ein Versuchsfeld angelegt, in dem die Möglichkeit der teilweisen Selbstversorgung mit Gemüse für die Bioküche getestet wurde. Eine Erweiterung der Fläche auf 1.300 m2 ist für 2012 geplant. Mehr zur Bioküche

Haus der Zukunft
Zehn Jahre nach dem Einzug in das preisgekrönte Öko-Firmengebäude in Pielach brütet gugler* über einem Erweiterungsprojekt: Ein Haus, das Raum schaffen soll für eine nachhaltige Entwicklung und zugleich neue Maßstäbe für eine zukunftsfähige Architektur setzt. Ein Ort, der Kreativität, Innovation und Kontemplation gleichermaßen Platz bietet. Das ist die Vision. Mit Hilfe vieler heller Köpfe und fleißiger Hände wird diese in den nächsten Monaten immer konkretere Formen annehmen. Mehr zum Haus der Zukunft

Pflanzenölfarben
Bei gugler* werden bevorzugt mineralölfreie Druckfarben auf Pflanzenölbasis eingesetzt. Sie sind zwar wasserlöslich, aber verseifbar sowie biologisch besser abbaubar. Zusätzlich lassen sie sich besser deinken.

Nachhaltigkeitsberichterstellung nach GRI-Standard
2008 präsentiert gugler* den ersten Nachhaltigkeitsbericht, der gleichzeitig ein Novum für die heimische Kommunikationsbranche ist. Auch der zweite Nachhaltigkeitsbericht, der nach international anerkannten GRI-Standards verfasst ist, zeichnet ein umfassendes, ehrliches Porträt eines Unternehmens, das Nachhaltigkeit in seinen Grundwerten verankert hat. Gleichzeitig schafft die akribische Bestandsaufnahme die Basis für eine strukturierte weitere Verbesserung in allen Unternehmensbereichen. Mehr zum Nachhaltigkeitsbericht

gugler cross media Facebook

gugler cross media Twitter

gugler cross media Youtube