Springe direkt zu:

Hauptinhalt:

Damit die Seele der Alpen nicht endgültig verkauft wird.

Alpenverein, Naturfreunde und WWF fordern die Politik mit einer öffentlichen Petition auf, die letzten alpinen Freiräume zu retten. gugler* als Mitglied der WWF Climate Group ist dabei. Helfen auch SIE mit, diese einzigartige Ressource zu schützen!

Unverbaute, natürliche Alpenlandschaft kann bald Vergangenheit sein. Nur noch sieben Prozent unseres Alpenraumes sind unerschlossen und noch frei von technischer Infrastruktur, Verkehr und Lärm. Und der Erschließungs- und Nutzungsdruck ist größer denn je: täglich werden 12,9 Hektar Boden neu verbaut! Deshalb haben der Österreichische Alpenverein, die Naturfreunde Österreich und der WWF Österreich eine Allianz gegründet, um die letzten alpinen Freiräume als wertvolle Ressource zu schützen – bevor die Seele dieser einzigartigen Landschaft endgültig verkauft wird. Mit einer Petition „für die Seele der Alpen“ sollen politische Verantwortliche aufgefordert werden, verbindliche Grenzen für die technische Erschließung des Alpenraumes zu schaffen.

Österreich hat sich im Rahmen der Alpenkonvention zur Erhaltung und zum Schutz der Alpen verpflichtet. Laut WWF laufen aber die Maßnahmen der Regierung derzeit eher darauf hinaus, die Verbauung dieser Landschaftsressource zu erleichtern, statt zu erschweren: Umweltstandards werden gesenkt, Beteiligungsrechte ausgehebelt, umstrittene Großprojekte ohne Rücksicht auf Verluste forciert. „Skigebietserschließer und Kraftwerksbauer rücken immer näher. Wir Naturschützer kämpfen immer öfter gegen mächtige Gegner, die für kurzfristige wirtschaftliche Erfolge Eingriffe veranlassen, die nicht wiedergutzumachen sind“, mahnt der Österreichische Alpenverein.

„Die Seele der Alpen darf nicht verkauft werden“, deklariert sich auch Ernst Gugler, Geschäftsführer und Gründer des Kommunikationshauses gugler*. Als Nachhaltigkeitspionier ist es ihm seit über 30 Jahren ein Anliegen, mit all seinem Tun Mensch und Natur zu nützen, statt zu schaden – für eine lebenswerte Zukunft. Der weltweit einzigartige Cradle to Cradle™-Druck, den das Unternehmen als Einziges in Deutschland und Österreich anbietet, ist nur eines von vielen Maßnahmen des ökologischen Vorzeigebetriebes. „Helfen Sie mit, der Natur mehr Luft zum Atmen zu geben, damit sich auch die künftigen Generationen an der Schönheit der Alpen erfreuen können“, fordert Gugler auf.

Hier geht’s zur Petition.

 

Allgemein Rückfragen an:

Doris Raßhofer, Mag.(FH)
Leitung Kommunikation, Botschafterin & Fee
gugler* GmbH
T: +43 2752 500 50 - 102
M: +43 676 614 10 54
doris.rasshofer(at)gugler.at
www.gugler.at

 

Springe zum Anfang der Website