Springe direkt zu:

Hauptinhalt:

Zwei Stunden Zukunft - gugler* bietet Erlebnisführungen an

Das Kommunikationshaus gugler* öffnet seine Türen nun regelmäßig für die Öffentlichkeit: mit Erlebnisführungen durch gugler*s Sinnreich in Melk. Zu sehen gibt es Österreichs grünste Hightech-Druckerei in Österreichs erstem recycelbaren Plusenergie-Gebäude auf einem Campus voll Biodiversität, Permakultur und Visionen. Ein Einblick, wie Wirtschaft der Zukunft aussehen könnte.

Melk, 24. April 2018. Seit 2011 ist gugler* die einzige Druckerei dieses Landes, die dank Cradle to Cradle™-Zertifizierung auf dem weltweit höchsten ökologischen Niveau druckt. Im Frühjahr 2017 wurde zudem Österreichs 1. recycelbares Cradle to Cradle™-inspiriertes Plusenergie-Betriebsgebäude fertiggestellt – das zweite prämierte Greenbuilding auf dem 17.000-Quadratmeter-Terrain an der schönen Pielach in Melk. Und im Herbst 2017 wurde der gesamte Campus als „gugler*s Sinnreich“ eröffnet. Nun ist es Zeit, dieses besondere Unternehmen an diesem besonderen Ort für die Öffentlichkeit und die Bevölkerung zugänglich zu machen und der Welt eine mögliche Antwort zu geben, wie sinnvolles Wirtschaften für die Zukunft aussehen kann.

Für Gruppen und Einzelpersonen

Jeden ersten Dienstag im Monat findet von 14 bis 16 Uhr eine Erlebnisführung für Einzelpersonen statt (Preis: 8 Euro – Anmeldung unbedingt erforderlich!). Geschlossene Gruppen bis maximal 25 Personen können sich jederzeit mit einem Wunschtermin zu einer Führung anmelden (Preis: 100 Euro/Gruppe). Studenten zahlen die Hälfte, Schüler haben freien Eintritt.

Was gibt es zu sehen?

*So würde die Natur drucken: Wie werden heute Medien in Kombination aus Hightech, Handwerk und Herz hergestellt? Inwiefern ist gugler* Österreichs grünste Druckerei? Was bedeutet Kreislaufwirtschaft und Cradle to Cradle™-Zertifizierung? Und warum werden viele Druckprodukte von gugler* von ganz besonderen Kunden in Auftrag gegeben?

*So würde die Natur bauen: Wie sieht die Architektur von zwei prämierten Greenbuildings aus? Wie fühlen sich Wände aus gestampftem Lehm an? Was steckt hinter der Fassade von Österreichs erstem recycelbaren Cradle to Cradle™-inspirierten Plusenergie-Gebäude? Und warum investiert gugler* in Permakultur, Biodiversität und Gemüsebeete für das Bio-Mitarbeiterrestaurant?

*So könnte Wirtschaft der Zukunft aussehen: Wie tickt ein Ökopionier, der seit fast 30 Jahren Nachhaltigkeit mit jeder Zelle seines Unternehmens konsequent lebt? Wie sieht die Philosophie eines Unternehmens aus, das wirtschaftlichen Erfolg und den Nutzen für Mensch und Natur auf eine Stufe stellt, weil es ganzheitlich sinnstiftend statt profitorientiert agiert? Wie gehen Spiritualität und Unternehmertun einher?

Die Führungen beginnen mit einer Kurzpräsentation, gefolgt von einem Rundgang durch Produktion, Lebensraum und Campus. Sie münden in einer kleinen Ausstellung samt Buch-Shop und schließen mit einer Dialogrunde ab. Dauer ca. 2 Stunden.

Anmeldung unter fuehrung(at)gugler.at.
Infos unter sinnreich.gugler.at/fuehrung 

 

Rückfragen an:

Doris Raßhofer, Mag.(FH)
Leitung Kommunikation, Botschafterin & Fee
gugler* GmbH
3390 Melk/Donau, Auf der Schön 2, Austria
T: +43 2752 500 50 - 102
M: +43 676 614 10 54
doris.rasshofer(at)gugler.at
www.gugler.at
 

über gugler*Das Familienunternehmen mit Ernst Gugler als Gründer und Geschäftsführer ist seit 28 Jahren Vorreiter in Sachen nachhaltiges und achtsames Wirtschaften – nicht zuletzt durch die weltweit erste Cradle to Cradle™-Zertifizierung für ökologische und gesunde Druckprodukte. Mit gugler* print in Melk und gugler* brand & digital in St. Pölten vereint das Unternehmen eine einzigartige Ökodruckerei und eine innovative Kommunikationsagentur unter einem Dach. Derzeit sind dort 100 Mitarbeiter beschäftigt. Am Standort in Melk wurde soeben Österreichs erstes Cradle to Cradle™-inspiriertes Plusenergie-Betriebsgebäude errichtet und das Areal als „gugler*s Sinnreich“ eröffnet. Denn gugler* entwickelt Kommunikation, Werbung und Medien, die Sinn machen, um Lösungen für eine regenerative Zukunft erfolgreich in die Welt zu bringen – nicht zuletzt mit Hilfe der vielen gemeinwohlorientierten und sinnstiftenden Maßnahmen für eine l(i)ebenswerte Zukunft.
gugler* macht Sinn.  

Springe zum Anfang der Website