Springe direkt zu:

Hauptinhalt:

Neuer Lehrgang für eine neue Schönheit in Wirtschaft und Leben:

„Quintessenz 2020 – Meisterklasse für Transformations- und Nachhaltigkeitsmanagement“ startet im März 2020.

Die aktuellen Klimakatastrophen zeigen es: Der grüne Druck auf die Welt nimmt stark zu. Immer mehr Menschen und Unternehmen erkennen die zwingende Notwendigkeit von nachhaltigem Handeln. Doch wie geht „grün werden“? Die Quintessenz 2020 vermittelt in fünf Modulen profundes Rüstzeug, um nachhaltige Veränderung in Unternehmen und Gesellschaft realisieren zu können - mutig, transformierend, zukunftsrelevant. Abschluss zum zertifizierten CSR-Manager möglich.

Melk/St. Pölten, Niederösterreich, 23. Jänner 2020. Wirtschaften bedeutet, mit Ressourcen so umzugehen, dass Menschen und Gemeinschaft gut versorgt sind. Wirtschaft dient also dem Leben, dem Über-Leben. Somit ist der MATERialismus (mater, lat. Mutter) im Grunde ein zutiefst fürsorgliches, weibliches Prinzip. Durch eine verhängnisvolle Verdrehung weicht das Dienende jedoch nicht selten der Gier – das Leben wird der Wirtschaft untergeordnet.

Nun beschleicht uns die Gewissheit, dass das Ganze so keinen Sinn mehr macht. Wir fühlen uns ohnmächtig und orientierungslos. Insekten- und Artensterben, Waldbrände, Plastic Ocean etc. bestätigen es: Es geht um unser aller Existenz. Und damit ist Ökologie kein Nischenthema mehr, sondern auf dem besten Weg, ein neues gesellschaftliches Paradigma zu werden, wie es auch Zukunftsforscher Matthias Horx in seinem Zukunftsreport zur „Neo-Ökologie“ beschreibt. Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Leben – im Sinne seiner gemeinwohlorientierten ursprünglichen Qualität – wird zum zukünftigen Standard werden.

Doch wie werde ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte? Meist fehlt uns dazu das notwendige Faktenwissen und auch das Umsetzungs-Know-how im Wirtschaftsalltag. Und: Es braucht Veränderung – nichts ist schwieriger!

Rüstzeug für nachhaltige Veränderung

Ein neuer Lehrgang von bisher einzigartiger Ausrichtung und Zielsetzung liefert hier die nötigen Antworten: Die Quintessenz 2020 – Meisterklasse für Transformations- und Nachhaltigkeitsmanagement. Mit Start im März 2020 lädt die Quintessenz zu einer ungewöhnlichen Reise durch Wirtschaft, Natur und Leben ein. In fünf Modulen an besonderen Locations mit besonderem Flair in Salzburg, Ober- und Niederösterreich werden deren Prinzipien sowie ein tiefes Verständnis ihrer Zusammenhänge gelehrt.

Vermittelt werden Know-how und Methoden aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Management und Transformation. Dabei geht es u. a. um Fakten zu Klima- und Umweltschutz, SDGs in Alltag und Unternehmen, um sinnvolle CSR-Management-Tools oder Kreislaufwirtschaft als Weltaufgabe. Zudem um agiles und integrales Management, um alternative Modelle der Unternehmensführung sowie Change-Management. Und es geht um persönliche Bewusstseinsentwicklung inklusive Kommunikations- und Beziehungsarbeit. Ein profundes Rüstzeug, um nachhaltige Veränderungsprozesse in Unternehmen und Gesellschaft zu bringen – auf den Spuren einer neuen Schönheit für Wirtschaft und Leben.

Zertifizierte/r CSR-ManagerIn

Der Fokus liegt auf Inspiration und Vermittlung von ganzheitlichem Erfahrungswissen für Körper, Geist und Seele statt wissenschaftlichen Frontalvorträgen. Externe Experten aus der internationalen Praxis bilden die Brücke zum Alltag.

Die Meisterklasse endet mit einem Abschluss als „zertifizierte/r CSR-ManagerIn“. Kosten: 4.950 Euro exkl. MwSt.

Die Quintessenz wurde 2005 als Österreichs erster CSR-Lehrgang gestartet. Die Akademie gugler* Sinn.Bildung im niederösterreichischen Melk sowie die Nachhaltigkeitsberatung plenum in St. Pölten – beide große Green Brands seit Jahrzehnten – haben den renommierten Lehrgang nun komplett neu und zukunftsrelevant konzipiert und ihre jahrzehntelange Praxiserfahrung eingeflochten.

Das vierköpfige Lehrgangsteam zählt zusammen 125 Jahre Erfahrungswissen über Vision, Strategie und Kommunikation, über Ökologie und Bewusstseinsbildung:

* Mag. Sylvia Brenzel, Nachhaltigkeitsberaterin von plenum, langjährige Leiterin der Quintessenz und Coach sowie Expertin für Geld- und Quellenarbeit nach Peter König.

* Univ.-Lektor DI Dr. Alfred Strigl, Gründer und Geschäftsführer von plenum, renommierter Transformations- und Nachhaltigkeitsexperte, Wirtschaftsmystiker.

* Mag. (FH) Doris Raßhofer, 25 Jahre Wirtschaftsjournalistin/Chefredakteurin, Transformationsmanagerin, Visionssucheleiterin i. A., Kommunikationsleiterin & Fee bei gugler*.

* Ernst Gugler, Gründer und seit 30 Jahren Geschäftsführer von gugler* – bestehend aus der einzigartigen Cradle to Cradle-Druckerei, der Agentur für Marken von morgen und der Akademie Sinn.Bildung.

Start der Quintessenz-Meisterklasse: 26. März 2020


Für Interessierte gibt es zwei Infoabende:
Wann: Freitag, 31. Jänner und Donnerstag, 20. Februar 2020, jeweils 17 bis 18:30 Uhr
Wo: plenum, Herrengasse 2/Top 1, 3100 St. Pölten (5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof St. Pölten)

Teilnahme per Skype möglich.

Anmeldung bitte unter sinnbildung@gugler.at

Hier finden Sie den Lehrgangsfolder der Quintessenz 2020 mit detaillierten Inhalten der fünf Module, weitere Informationen zu gugler* Sinn.Bildung unter sinnbildung.gugler.at.

Rückfragen an:
Doris Raßhofer, Mag.(FH)
Leitung Kommunikation, Botschafterin & Fee
gugler* GmbH
3390 Melk/Donau, Auf der Schön 2, Austria
T: +43 2752 500 50 - 102
M: +43 676 614 10 54
doris.rasshofer(at)gugler.at
www.gugler.at

Über gugler*Das Familienunternehmen mit Ernst Gugler als Gründer und Geschäftsführer ist seit 30 Jahren Vorreiter in Sachen nachhaltiges und achtsames Wirtschaften – nicht zuletzt durch die weltweit erste Cradle to Cradle™-Zertifizierung für ökologische und gesunde Druckprodukte. Mit gugler* pure print in Melk und gugler* brand & digital in St. Pölten vereint das Unternehmen eine einzigartige Öko- und Spezialitätendruckerei und eine innovative Kommunikationsagentur unter einem Dach. Derzeit sind dort 100 Mitarbeiter beschäftigt. Am Standort in Melk wurde Österreichs erstes Cradle to Cradle-inspiriertes Plusenergie-Betriebsgebäude errichtet und das Areal als „gugler*s Sinnreich“ eröffnet. Denn gugler* entwickelt Kommunikation, Werbung und Medien, die Sinn machen, um Lösungen für eine regenerative Zukunft erfolgreich in die Welt zu bringen – nicht zuletzt mithilfe der vielen gemeinwohlorientierten und sinnstiftenden Maßnahmen für eine l(i)ebenswerte Zukunft. 
gugler* macht Sinn.  

Springe zum Anfang der Website