Springe direkt zu:

Hauptinhalt:

Pilgern für den Klimaschutz

Am 21. Oktober machten die Klimapilger Station im Kommunikationshaus gugler* in Melk. Diese Pilgerinnen und Pilger bringen ihre Solidarität mit jenen Menschen zum Ausdruck, die vom Klimawandel am stärksten betroffen sind. Die Pilgerreise soll die politischen Entscheidungsträger ermahnen, sich bei der Weltklimakonferenz in Paris auf wirksame Vereinbarungen zum Klimaschutz zu einigen.

Am 17. Oktober starteten die Klimapilger ihren 370 km langen "Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit", der sie von Wien bis nach Salzburg führt. Mit auf dem Weg: Ein Rucksack an Alternativen für mehr Klimagerechtigkeit. 
Geschäftsführer Ernst Gugler und sein Team luden die Pilger zu einer Biojause und dazu ein, sich den ökologischen Vorzeigebetrieb etwas näher anzuschauen. Bis 8. November will die Gruppe, der sich immer wieder neue Pilger anschließen, nach 22 Tagesetappen in Salzburg ankommen. Von dort startet eine Delegation nach Paris zur Weltklimakonferenz. Mehr Infos auf klimapilgern.at.

 

Rückfragehinweis:

Mag. Sandra Paweronschitz
gugler* brand & digital
3100 St. Pölten, Josefstraße 46a
T: +43 2752 500 50-237
M: +43 664 608 42-237
sandra.paweronschitz@gugler.at
www.gugler-brand-digital.at

 

Das Familienunternehmen gugler* gilt seit 25 Jahren als Schritt- und Mutmacher für authentische Kommunikation. Weltweit einzigartige Innovationen im Bereich Ökodruck und Pionierleistungen im Bereich nachhaltiger Unternehmensentwicklung zeigen, dass der CSR-Gedanke zentral verankert ist. Das Leistungsspektrum von gugler* reicht von strategischer Kommunikationsberatung bis zu deren kreativen Umsetzung, über die Entwicklung maßgeschneiderter Onlinekommunikation bis hin zu ökologisch produzierten Druckprodukten.

Springe zum Anfang der Website